Partner im Kooperationsnetzwerk mobiInspec

Dem ZIM-Kooperationsnetzwerk mobiInspec gehören derzeit 17 Partner aus Wirtschaft und Forschung an, welche gemeinsam die Entwicklung und Vermarktung von mobiler Messtechnik für die Energieversorgung in Deutschland vorantreiben.

Das Kooperationsnetzwerk ist offen für weitere Partner aus verschiedenen Fachbereichen!
Bei Interesse sprechen Sie bitte unser Netzwerkmanagement an.

Partner des ZIM-Kooperationsnetzwerks mobiInspec beim Kick-Off-Treffen
© ENERGIEregion Nürnberg e.V.
Teilnehmer des 2. Netzwerktreffens mobiInspec    
©  ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Profile der Partnerunternehmen und -institutionen (Stand: Februar 2019)

AutarcTech GmbH

Seit 2013 entwickelt die AutarcTech GmbH aus Ansbach Batteriespeicher mit eigenem Batteriemanagementsystem und aktivem Balancing. Im Gegensatz zu den im Markt vorherrschenden passiven Systemen findet bei diesem aktiven System ein ständiger Energieaustausch der Zellen untereinander statt. Das führt zum einen dazu, dass beim Laden der Zellen keine Energie in Form von Wärme ungenutzt abgeführt werden muss und zum anderen, dass beim Entladen die Restkapazität jeder Zelle genutzt werden kann. Die Batterien von AutarcTech sind inzwischen in über 800 Speichern weltweit im Einsatz.

www.autarctech.de

Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V.

Das ZAE Bayern ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, gegründet 1991 zur Förderung der Energieforschung sowie der Aus-, Fort- und Weiterbildung und der Beratung, Information und Dokumentation auf dem Gebiet der Angewandten Energieforschung. In seinen zentralen Kompetenzbereichen Erneuerbare Energien, Energiespeicherung und Energieeffizienz verbindet das ZAE Bayern in einem interdisziplinären Forschungsansatz Materialforschung, Komponentenentwicklung und Systemoptimierung zu einer lückenlosen Wertschöpfungskette.

www.zae-bayern.de

DENKweit GmbH

Das junge Unternehmen aus Halle ist eine Ausgründung der Fraunhofer-Gesellschaft. Die DENKweit verknüpft innovative Sensorik mit modernen maschinenlernenden Algorithmen zur Datenauswertung. Damit schafft das Unternehmen einzigartige Lösungen für komplexe Probleme ihrer Kunden mit starkem Fokus auf klare Antworten und einfache Anwendbarkeit.

www.denkweit.com

Evocortex GmbH

Das Unternehmen wurde im Juli 2016 gegründet und entwickelt Hard- und Softwarebausteine für Robotik-Anwendungen. Unternehmensschwerpunkte sind Lösungen für die Lokalisierung und Navigation von Einzel- und Multi-Robotersystemen sowie die Umfeldwahrnehmung und -interpretation mittels Sensordatenanalyse. Expertisen bestehen in Laser-basierten Lokalisierungsverfahren, in Bildverarbeitungsalgorithmik mittels Monochrom-, Farb- oder Thermographiekameras sowie der Sensordatenfusion mittels Partikelfilter.

www.evocortex.org

Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP

Das Fraunhofer-Center mit Sitz in Halle forscht auf den Gebieten der Silizium-Kristallisation, der Dünnschichttechnologien und der Materialentwicklung. Ferner wird die Fertigung und Bewertung von Modulen sowie elektrische, optische und mikrostrukturelle Material- und Bauteilcharakterisierung durchgeführt. Hierfür stehen hochmoderne Forschungs- und Analysegeräte zur Verfügung. Kleine, mittlere und große Unternehmen in der Industrie und im Dienstleistungssektor profitieren dabei von der Auftragsforschung.

www.csp.fraunhofer.de

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Materialien der Elektronik und der Energietechnologie (i-MEET)

Erneuerbare Energien und erneuerbare Stromerzeugung sind ein multidisziplinäres Forschungsfeld, das Kompetenzen und Input aus vielen verschiedenen Disziplinen erfordert. i-MEET ist in Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg (HI ERN) in den Bereichen Grundlagenforschung & Materialentwicklung, Prozessentwicklung und Geräteentwicklung bis hin zu Erstanwendungen tätig.

www.i-meet.ww.uni-erlangen.de

HaWe Engineering GmbH

Das Ingenieurbüro HaWe Engineering aus Gauting bei München ist spezialisiert auf die technische Prüfung von Photovoltaik-Anlagen und den allgemeinen Einsatz von Thermographie an Elektroinstallationen. Die praktische Anwendung der Thermographie in PV-Anlagen und zahllose PV-Gutachten verhalfen seit 2009 zu einem umfangreichen Erfahrungsschatz im Bereich der Degradation von PV-Komponenten und dem realen Betriebsverhalten von PV-Anlagen.

www.hawe-engineering.com

Hochschule Anhalt

Die Hochschule wurde 1991 gegründet und hat aktuell an ihren drei Standorten Köthen, Dessau und Bernburg über 8000 Studierende in über 70 Studiengängen. Der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen vereint elektrotechnisch und maschinenbaulich ausgerichtete Studiengänge. In Bachelor- und Masterstudienprogrammen, sowie in Forschungsprojekten wird an aktuellen technischen und technologischen Fragestellungen geforscht. In vergangenen Projekten wurden u.a. Themen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Photovoltaik erfolgreich bearbeitet.

www.hs-anhalt.de

Hochschule Coburg

An der Hochschule Coburg gibt es derzeit etwa 5300 Studierende in sechs Fakultäten. Im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik ist u.a. der Studiengang Energietechnik und Erneuerbare Energien angesiedelt. Im neu geschaffenen „Zentrum für Mobilität und Energie“ ist das „Labor für Photovoltaik Solare Energiewandlung“ verortet. Auf dem Gebiet der Photovoltaik gibt es derzeit zwei Forschungsschwerpunkte, welche mit modernem Equipment ausgestattet sind: (1) Elektrische Freifeldanalysen von Modulen und Strings und (2) Dünnschichtsolarzellen-charakterisierung auf der Basis von IV-, CV- und TRPL-Lebensdauermessungen.

www.hs-coburg.de

Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Lehrstuhl für Informatik VII - Robotik und Telematik

Die 1402 gegründete Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist eine der ältesten Universitäten in Deutschland. Die bayerische Volluniversität hat aktuell mehr als 28.500 Studierende in 10 Fakultäten. Die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Andreas Nüchter am Lehrstuhl für Informatik VII setzt sich mit Robotik und Automatisierung, kognitiven Systemen und künstlicher Intelligenz auseinander. Forschungsthemen umfassen auch semantische Umgebungswahrnehmung, 3D-Umgebungserfassung, 3D-Bildverarbeitung und Laser-Scanning-Technologien.

www7.informatik.uni-wuerzburg.de

Optris GmbH

Die seit 2003 in Berlin ansässige Optris GmbH entwickelt, produziert und vertreibt mit etwa 100 Mitarbeitern Pyrometer- und Thermographiekameralösungen zur berührungslosen Temperaturmessung in verschiedenen Spektralbereichen für den industriellen Einsatz.

www.optris.de

PV Lab Germany GmbH

Das nach ISO IEC 17025 akkreditierte Prüflabor bietet Qualitätssicherung für Photovoltaik-Module an. Laborprüfungen werden am Hauptsitz in Potsdam durchgeführt. PV Lab ist auch für mobile Prüfungen vor Ort akkreditiert, die das Unternehmen auch europa- und teilweise sogar weltweit anbietet.

www.pv-lab.de

SKZ -Testing GmbH

Das mit Hauptsitz in Würzburg ansässige SKZ erbringt sowohl für die Kunststoff-Industrie als auch für öffentliche Auftraggeber unabhängige Dienstleistungen auf dem Gebiet der Kunststoff-Technologie. Getragen wird das SKZ durch die Fördergemeinschaft für das Süddeutsche Kunststoff-Zentrum (FSKZ e. V.), in der sowohl Industrieunternehmen als auch Vereinigungen der Kunststoff-Industrie vertreten sind. Das Leistungsspektrum umfasst Material- und Produktprüfung, Produktzertifizierung, Erstellung von Schadensgutachten, Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften, Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie die Zertifizierung von Managementsystemen.

www.skz.de

Sunset Energietechnik GmbH

Als einer der ersten Systemanbieter von Solaranlagen in Deutschland, gegründet 1979 in Adelsdorf, und mittlerweile weltweit aktiv, ist das Unternehmen ein Komplettanbieter für alle solartechnischen Komponenten und Systeme. Der Photovoltaik-Modulhersteller, mit Fertigungsstandort Deutschland, ist auf qualitativ hochwertige Produkte spezialisiert.

www.sunset-solar.de

Sunsniffer GmbH & Co. KG

Das Unternehmen entwickelt modulgenaue Photovoltaik-Anlagen-Analysen, basierend auf präzisen Messwerten und deren Auswertung mit künstlicher Intelligenz. Durch die neue Digital Twin-Technologie ist es möglich, die genauen Datenblatt-Werte jedes einzelnen Moduls jederzeit im laufenden Betrieb zu bestimmen und leistungsreduzierende Fehler sofort zu erkennen.

www.sunsniffer.de

SUNTEC Energiesysteme GmbH

Die Firma SUNTEC Energiesysteme GmbH mit Sitz in Wolkshausen, hat sich bereits im Jahr 2002 auf die solare Stromerzeugung spezialisiert. Dabei wird ein hoher Wert auf die ganzheitliche Betreuung der Kunden von der Projektplanung, über die Installation der Anlagen, bis hin zu Service und Wartungsarbeiten gelegt. Das Unternehmen hat dabei bundesweit schon über 6.000 Photovoltaik-Projekte umgesetzt und betreut viele hundert Projekte in der technischen Betriebsführung.

www.suntec-energiesysteme.de 

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Institut ELSYS

Die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm ist mit rund 12.500 Studierenden bundesweit eine der größten Hochschulen. Das Institut für Leistungselektronische Systeme (ELSYS) der Fakultät efi betreibt angewandte Forschung und Entwicklung im Bereich der leistungselektronischen Systeme, der Antriebstechnik, der Mikroelektronik und der Software.

www.th-nuernberg.de/einrichtungen-gesamt/in-institute/institut-fuer-leistungselektronische-systeme-elsys/