Partner und Netzwerkmanagement des ZIM-Kooperationsnetzwerks mobiInspec beim Kick-Off der 2. Projektphase   © ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Das 4. Netzwerktreffen des ZIM-Kooperationsnetzwerks "Mobile Messtechnik für die Energieversorgung" (mobiInspec) am 16. Oktober 2019 stellte zugleich auch den Auftakt für die 2. Förderphase im Rahmen des ZIM-Programms dar. In dieser Phase werden sich die Netzwerkpartner insbesondere auf die Durchführung der bereits bewilligten und beantragten F&E-Projekte konzentrieren. Seitens des Netzwerkmanagements der ENERGIEregion Nürnberg e.V. werden aber auch weitere Entwicklungsthemen und Forschungspartner gescoutet und in das Netzwerk eingebracht werden.

Beim 4. Netzwerktreffen hatten die drei neuen Partner Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien, Staudinger GmbH und Zentrum für Telematik e.V. die Gelegenheit sich und ihre Ideen vorzustellen. Praxisnahe Einblicke lieferte zudem das Fraunhofer CSP mit einem Vortrag zu "Freifeld-Inspektion von PV-Anlagen" und die Suntec Energiesysteme GmbH stellte ihr Konzept für einen neuen Solarpark mit Testmöglichkeiten vor. Hier können in naher Zukunft auch Entwicklungen aus mobiInspec auf ihre Praxistauglichkeit erprobt werden.